Casinoschule Facebook
 
Casinoschule Twitter
 
Casinoschule Youtube
  Online Casinos mit Apple | Mac | Linux | Flash Software
Home > Artikel > Die Top 10 Black Jack Sünden die Sie am besten vermeiden sollten
 Die Top 10 Black Jack Sünden die Sie am besten vermeiden sollten
23.05.2010
Leider können reizbare Dealer und Spieler das Spiel-Erlebnis verderben - vor allem, wenn sie gegen die grundlegende Tisch-Etikette verstossen. Um sicherzustellen, dass Sie (und alle anderen) bei der nächsten Reise an die Black-Jack-Tische Spaß haben, hat Casinoschule.com in diesem Artikel für Sie die zehn unbeliebtesten Black Jack Sünden aufgelistet:

10. Das berühren Ihrer Chips, nachdem die Karten ausgeteilt wurden

Dies ist ein großes Tabu. Auch wenn es aussieht, dass Ihr Chip Stack kurz vor dem umfallen ist, und Sie nur versuchen die Chips zu stabilisieren. Es sieht aus als ob Sie versuchen, entweder Ihre Wette zu erhöhen (falls Sie gute Karten haben), oder das Sie Ihre Wette verringern (falls Ihre Karten schlecht sind). Wie dem auch sei, es vermittelt den Eindruck, dass Sie versuchen das Casino zu betrügen. Deshalb vermeiden Sie das berühren Ihrer Chips einfach, nachdem die Karten ausgeteilt wurden.

9. Handzeichen nicht benutzen

In einem lauten Casino, kann der Dealer nicht immer hören, was Sie machen wollen. Außerdem, muss das Auge im Himmel (ja, es sind Videokameras über Ihnen die alles aufnehmen) in der Lage sein, eindeutig Ihre Absicht zu filmen. Deshalb sollten Sie Handzeichen am Tisch verwenden, um Ihre Absicht zu signalisieren. Rubbeln Sie am Filz (leicht), indem Sie Ihren Finger in Ihre Richtung ziehen wenn Sie eine weitere Karte haben wollen. Winken Sie Ihre Hand parallel zum Tisch und über Ihre Karten wenn Sie keine weitere Karte möchten. Und wenn Sie verdoppeln oder Teilen wollen, schieben Sie einfach Ihre neue Wette neben Ihren ursprünglichen Einsatz.

8. Das Kaufen von Versicherung

Dies ist der erste von zwei Casinoschule.com Tipps, der nichts mit Etikette zu tun hat. Eine Versicherung kaufen (insurance) wird immer dann vom Dealer angeboten, wenn er ein Ass zeigt. In der Regel ist das für Sie schlecht, deshalb würden wir Ihnen davon abraten.

7. Sagen Sie nie einem anderen Spieler wie er spielen sollte

Es gibt nicht viele Dinge, die mehr ärgerlich sind, als ein Spieler der anderen sagt wie sie Black Jack spielen sollten. Es sei denn, Sie werden ausdrücklich dazu aufgefordert, sollten Sie anderen Spielern keine Ratschläge geben. Es verlangsamt das Spiel. Es frustriert den Spieler der versucht seine eigene Entscheidung zu treffen. Es nervt. Und Sie wollen nie die Person sein, über die alle anderen sprechen, nachdem sie den Tisch verlassen haben.

6. Saufen Sie nie am Black Jack Tisch

Das bestellen von alkoholischen Getränken, während dem Spiel (und nicht zwischen den Spielen) ist schon schlimm genug. Aber Trunkenheit am Tisch ist noch viel schlimmer. Nett oder schlecht gelaunt, Säufer sind keine guten Black Jack Spieler. Sie verlangsamen das Spiel, labern Quatsch mit anderen Spielern und machen schlechte Stimmung am Tisch. Seien Sie nicht diese Person.

5. Fassen Sie nicht Ihre Karten an

An den meisten Black Jack Tischen, ist es Spielern nicht erlaubt, die Karten anzufassen. Deshalb sollten Sie das vermeiden. Versuchen Sie nicht, die Karten gerade zu schieben. Fassen Sie die Karten einfach nicht an. Wenn Sie dies tun, wird davon ausgegangen dass Sie versuchen das Casino zu betrügen. Und Casinos mögen das überhaupt nicht.

4. Lernen Sie die Basis-Strategie des Spiels

Ja, das ist kein Etikette Tipp. Aber es ist immer noch sehr wichtig. Eine Basis-Strategie ist eine gute Black Jack Strategie. Deshalb sollten Sie diese verwenden. Entweder lernen sie während dem Flug / der Fahrt zum Casino die Grundregeln und die Basis-Strategie des Spiels, oder kaufen Sie eine Strategie-Karte im Geschenk-Shop des Casinos (manche Casinos lassen Sie sogar diese Karte am Tisch benutzen). Wie dem auch sei, mit einer Basis-Strategie, können Sie den Hausvorteil im Black Jack auf weniger als 1% reduzieren. Außerdem macht es keinen Spaß Leute spielen zu sehen, die keine Ahnung vom Spiel haben. Also tun Sie Ihren Mitspielern und sich selbst einen Gefallen und benutzen Sie eine Basis-Strategie.

3. Beschuldigen Sie nicht die anderen Spieler

Geben Sie keinem Ihrer Mitspieler die Schuld eine schlechte Entscheidung getroffen zu haben, wenn Sie eine schlechte Karte bekommen haben. Das ist nicht die Art und Weise wie Black Jack funktioniert. Erstens werden die Ergebnisse, ob gut oder schlecht, im Laufe der Zeit vertuscht, unabhängig davon, welche Entscheidungen getroffen wurden. Zweitens haben die Entscheidungen der anderen Spieler keinen Einfluss auf Ihre Gewinnchancen. Die Chancen sind die gleichen, unabhängig davon, wie eine andere Person ihre Karten spielt. Das nächste Mal, wenn ein Spieler in Ihrer Nähe eine Karte zieht und Sie der Meinung sind dass das Ihre Karte hätte sein sollen, nehmen Sie einen tiefen Atemzug, entspannen Sie sich und seien Sie beruhigt. Sie können eine Karte ziehen, die perfekt für Sie ist, oder auch nicht. Aber Ihre Mitspieler haben keinen Einfluss darauf.

2. Das Beschimpfen anderer Spieler

Noch schlimmer als die Schuld einer schlechten Hand auf einen anderen Spieler zu schieben, ist das Beschimpfen anderer Spieler. Ja, das passiert. Ja, es ist lächerlich. Und ja, es ist nicht so toll wenn Sie wegen einem anderen Mitspieler nicht die Gewinner-Karte ziehen. Aber das ist kein Grund wie Phil Hellmuth andere Spieler anzubrüllen. Solche Sachen passieren halt beim Black Jack oft. Deshalb atmen Sie tief ein und geniessen Sie den Nervenkitzel des Spiels.

1. Das Ignorieren des Dealers

Ob Sie es glauben oder nicht, der Dealer ist da, damit Sie Spaß haben und stellt sicher, dass Sie nicht gegen die Regeln verstoßen. Deshalb sollten Sie sich darauf konzentrieren was der Dealer macht und sagt. Wenn der Dealer nach Ihrer Entscheidung kurz pausiert, kann es sein, dass das sein Weg ist, Ihnen von dieser Entscheidung abzuraten. Dann sollten Sie fragen, was die Basis-Strategie empfiehlt (fast jeder Dealer kennt diese auswendig), um einige weitere Informationen zu sammeln, bevor Sie Ihre Entscheidung treffen. Wenn Sie eine Gewinnsträhne haben, können Sie ruhig dem Dealer ein Trinkgeld geben. Er/sie werden das wahrscheinlich schätzen und Ihnen weiterhelfen wenn es zu schweren Entscheidungen kommt. Wenn Sie den Dealer am Tisch mit ins Gespräch ziehen, werden Sie sehen dass das Spiel sich schneller bewegt und viel mehr Spaß macht. Dealer denen die Arbeit Spaß macht, werden Ihnen oft mit den komplizierteren Entscheidungen des Spiels helfen. Um zusammenzufassen: Wenn Sie den Dealer gut behandeln, werden gute Dinge geschehen...
Tags: Black, Jack.

Super Bonus Angebot
Casino des Jahres
- Software: Boss Media
- Auszahlungsquote: 97.8%
- Ausgezeichnetes Roulette Angebot
Mehr Infos
Europalace Casino
Holen Sie sich jetzt bis zu 500€ Bonus + 250 Gratis Spins!
Mehr Infos
Swiss Casino
Super Bonus: Bis zu 400€
Mehr Infos
Live-Dealer Casinos
Neu! Live-Dealer Casinos

Spielen Sie Black Jack, Roulette, Baccarat oder Sic Bo mit echten Dealern via Webcam. Mehr…
Casinoschule Umfrage:
Was ist Ihr liebstes Online Casino Spiel?
BlackJack
Spielautomaten
Roulette
Video Poker
Baccarat
Keno
Andere Spiele

Abstimmen
Artikel
Online Casinos die PayPal akzeptieren
Gegründet im Jahr 1999, PayPal ist die größte und am meisten vertraute Online Bezahl- und Transaktionsmethode die es heutzutage gibt...
Spielsucht - Anzeichen, Symptome und Behandlung
Die Spielsucht kann Ihre Beziehungen belasten, bei Aufgaben in Haushalt und Beruf stören und sogar zum finanziellen Ruin führen...